TZ Breisach, Neubau der  Lkw-Werkstatt

Eine Lkw-Werkstatt hat es bisher an der Gewerbeschule nicht gegeben, insofern haben wir das Raumprogramm aufgestellt, abgestimmt und alternative Entwurfskonzepte mit den zuständigen Lehrern diskutiert und erarbeitet. Den Lehrern war natürlich wichtig, dass die Lkws gut ein- und ausfahren können, deshalb sind die Hofflächen zu den jeweiligen Nachbargebäuden mindestens 22,50 m breit. Die höhe der Halle resultiert aus dem Wunsch, einen Lkw aufbocken und das Führerhaus aufklappen zu können. Die Konstruktion der Lkw-Werkstatt entspricht der der Lagerhalle: Sichtbare Stahlkonstruktion, Außenwände aus Gasbetondielen, Dach aus Trapezblech mit Dämmung und Kunststoff-Dachfolie., verglaste Sektionaltore , über denen Lüftungsflügel angeordnet sind. Die Halle ist eine Werkstatt mit drei Arbeitsplätzen für jeweils 5 Schüler:

  • eine Durchfahrts-Werkstatt mit Lkw-Grube
  • zwei Werkstätten mit halber Länge, die bei Bedarf auch als Durchfahrts-Werkstatt genutzt werden kann.
  • Zwischen den beiden Werkstätten liegen der Hausanschlussraum, der Theoriebereich und die Lehrerstation.

Wegen der großen Höhe der Werkstatt können auf einer Zwischenebene oberhalb des Hausanschlusses Wasch-, WC- und Umkleideraum für die 15 Schüler angeordnet werden. Die Restfläche wird als Lagerfläche genutzt. Bauleitung wird erneut in Kooperation mit dem Büro Epp, Schallstadt durchgeführt.

 

Aufgabe:

Neubau der Ausbildungswerkstatt für Lkw

Standort:

Breisach

Auftraggeber:

Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald | Öffentlicher AG

Planungs- und Bauzeit:

2018-2ß19

 

Bruttogrundfläche:

ca. 680 m2

Bruttorauminhalt:

ca. 4.800 m3

Leistungen

Leistungsphasen 1-9

 

zurück

© plp Architekten und Generalplaner   |   Impressum   Datenschutz